Rechtsanwalt Kiunka ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für das Verkehrsrecht

Das deutsche Verkehrsrecht ist umfangreich und kompliziert. Es betrifft jeden Verkehrsteilnehmer, ob als Kraftfahrer, Radfahrer oder Fußgänger. Aber auch Unternehmer mit Firmenfahrzeugen sind vom Verkehrsrecht betroffen.

Die Auslegung ist dabei nicht immer eindeutig. Winzige Details entscheiden häufig darüber, ob ein Verhalten als strafwürdig angesehen wird oder nicht. Lassen Sie sich von einem Fachanwalt für Verkehrsrecht beraten.

Das Straßenverkehrsgesetz

Das Straßenverkehrsgesetz regelt bereits seit dem Beginn der Motorisierung Anfang des 20. Jahrhunderts die wichtigsten Aspekte des Straßenverkehrs. Wer darf fahren? Wer haftet bei einem Unfall? Welche Voraussetzungen müssen Fahrzeuge haben, um am allgemeinen Straßenverkehr teilnehmen zu können?

Das Überfahren eines Stoppschildes bringt Sie ebenso mit dem Verkehrsrecht in Konflikt, wie ein Verkehrsunfall oder technische Mängel an einem Firmenfahrzeug. Selbst alkoholisierte Radfahrer können sich ab einem Promillewert von 1,6 BAK mit dem Verkehrsstrafrecht konfrontiert sehen. Das Verkehrsrecht kann daher wirklich jeden unmittelbar betreffen. Dabei sind aber nicht alle Bestimmungen so klar, wie sie sein sollten.  Dies gilt erst recht für Bußgeldbescheide der Behörden, gegen die innerhalb von zwei Wochen Einspruch eingelegt werden kann.

Außerdem ist es bei Verkehrsunfällen empfehlenswert, einen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht hinzu zu ziehen. Dies gilt nicht nur, wenn die Schuldfrage nicht eindeutig geklärt ist. Gegnerische Versicherungen tendieren immer häufiger dazu, Kosten nach einem Verkehrsunfall unrechtmäßig zu kürzen. Ein Fachanwalt für Verkehrsrecht ist dafür der richtige Ansprechpartner.

Im Folgenden werden einige häufig  auftauchende Fragen im Verkehrsrecht kurz vorgestellt. Denn schließlich besteht das Verkehrsrecht in Deutschland aus mehreren, voneinander unabhängigen Teilen, die aber dennoch ineinander greifen.

Die Straßenverkehrsordnung

Die Straßenverkehrsordnung regelt alles, was sich auf Deutschlands Straßen abspielt. Seit sie 1934 eingeführt wurde, musste sie fortlaufend novelliert werden. Oberstes Ziel ist die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer, aber auch die Flüssigkeit des Verkehrs. Die Straßenverkehrsordnung enthält unzählige Bestimmungen, die ein Laie sicherlich nicht überblicken kann.

Bei groben Verstößen oder strittigen Angelegenheiten empfiehlt es sich daher, einen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht aufzusuchen. Bei dem Fachanwalt für Verkehrsrecht in unserer Kanzlei finden Sie einen kompetenten Ansprechpartner.

Droht Fahrverbot?

Eine der Sanktionen, bei der sich die Beratung durch einen Fachanwalt für Verkehrsrecht empfiehlt, ist natürlich die des Fahrverbots. Für viele Menschen ist  das Auto und die damit einhergehende Fortbewegungsmöglichkeit wesentlicher Bestandteil des Berufslebens. Ein Fahrverbot kann daher nicht nur soziale, sondern auch unmittelbar berufliche und damit finanzielle Auswirkungen haben. Die Voraussetzungen, unter denen die Behörden und Gerichte von einem Fahrverbot absehen, haben sich in den letzten Jahren deutlich verschärft. Anwaltliche Hilfe, etwa durch einen Fachanwalt für Verkehrsrecht, kann hier helfen, das Schlimmste zu vermeiden. Er kann Ihnen erläutern, wann die Gerichte beispielsweise aufgrund einer sog. unzumutbaren Härte von einem Fahrverbot absehen müssen.

Schuldfrage bei Verkehrsunfall

Unbedingt notwendig ist ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht natürlich bei einem Verkehrsunfall ohne hinlänglich geklärte Schuldfrage. Dies gilt vor allem, wenn es nicht nur um Sachschäden, sondern auch um Personenschäden geht. Der Unfallverursacher kann nicht immer leicht festgestellt werden, denn der Unfallhergang ist häufig streitig.

Dabei hängt von der Entscheidung sehr viel ab.  Hier stehen Folgen wie ein Fahrverbot, ein Bußgeld und natürlich die zivilrechtliche Haftung im Raum. Es geht bei Unternehmen häufig auch um die Frage, ob ein Kraftfahrzeug möglicherweise mangelhaft gewartet wurde und dies zum Unfall beigetragen haben könnte.  Bei strittigen Schuldfragen im Rahmen eines Verkehrsunfalls sollte stets ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht konsultiert werden.

So hilft der Rechtsanwalt für Verkehrsrecht

Spezialisten für Verkehrsrecht, wie sie Sie etwa in unserer Kanzlei  finden, helfen in allen wesentlichen verkehrsrechtlichen Fragen. Sie kennen die relevanten Gesetze bis ins Detail und können daher auch im Rahmen eines Bußgeldverfahrens kompetent beraten und vertreten.

Durch die Möglichkeit des Rechtsanwalts zur Akteneinsicht kann er den Fall genau studieren und bis ins Detail analysieren, um eine adäquate Verteidigungsstrategie aufzubauen. Eine ganz wichtige Rolle spielt der Anwalt auch gegenüber der Versicherung bei einem Verkehrsunfall, denn in vielen Fällen entscheiden Kleinigkeiten darüber, ob die gegnerische Versicherung bezahlt oder die Regulierung ablehnt.

Ihr Spezialist für Verkehrsrecht

Unsere Kanzlei ist seit vielen Jahren im Bereich des Verkehrsrechts tätig und verfügt daher über erfahrene Anwälte, die vom Bußgeldbescheid bis zum Entzug der Fahrerlaubnis, aber auch in Haftungsfragen äußerst kompetent und erfolgsorientiert vorgehen können.